Zum Inhalt springen

Wir beantworten Ihre Beziehungsfragen

Wir beantworten Ihre Beziehungsfragen

1. Sollen wir am Paar-Seminar teilnehmen oder ist ein Paarcoaching/eine Paarberatung besser für uns?

Diese Entscheidung ist sehr individuell. Unsere Erfahrung zeigt, dass viele Paare, die das Gefühl haben wirkliche „Probleme“ zu haben, diese lieber in der Paarberatung unter 8 Augen lösen. Die Paar-Beratung ist außerdem eine sehr gute Basis, um anschließend im Paarseminar noch mehr praktisch anwendbare Dinge zu erfahren, die Sie im Alltag nutzbringend anwenden können. Für alle Paare, die der Alltagsfalle entgehen wollen und spüren, dass sie etwas tun sollten, damit die Probleme nicht größer werden, werden vom Paarseminar begeistert sein.

2. Was ist der Unterschied zwischen den Begriffen Paarcoaching, Paarberatung und Paartherapie?

Für uns sind dies 3 Begriffe für die gleiche Art von Beziehungsarbeit. Es haben sich einfach unterschiedliche Begriffe etabliert. Grundsätzlich geht es immer darum, Sie dabei zu unterstützen, neue Lebenskompetenzen und Verhaltensweisen zu erfahren, die Sie in Ihrem (Beziehungs-) Leben weiter bringen. Aus unserer Sicht sind Sie oder Ihre Beziehung nicht krank. Sie dürfen Frieden mit der Vergangenheit schließen, für die Beziehung ungünstige Verhaltensweisen erkennen und verändern und  neues Wissen und Erkenntnisse für eine schöne Zukunft erlangen.

3. Muss ich hier einen „Seelenstriptease“ machen?

Im Seminar ganz sicher nicht. Hier geht es darum neues Wissen und Erkenntnisse zu erlangen und diese dann gemeinsam mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin in Ihrer Beziehung umzusetzen. In der Paarberatung gehen wir natürlich auf Ihre persönlichen Themen ein, aber ohne Schuldzuweisung oder Anklagebank. Denn für uns hat jeder Partner 50 % Verantwortung an der Beziehung und jeder hat seinen Anteil an ALLEM was geschieht und geschehen ist! 

4. Die kennen mich doch gar nicht. Können die mir überhaupt helfen?

Sie wären überrascht, wenn Sie wüssten, wie viele Menschen ähnliche Beziehungs-Probleme haben, wie Sie. Und die Lösung liegt für uns immer in dem, was Sie wirklich verändern wollen und das finden wir sehr schnell heraus.

5. Holt mich der Alltag nicht sofort wieder ein?

Das Leben ist dynamisch. Jede Paarberatung oder Seminar ist ein Schritt auf einem Weg. Und so wie Sie einen Muskel trainieren, damit er seine Arbeit gut verrichten kann, dürfen Sie auch an Ihrem persönlichen Entwicklungsweg dran bleiben. Unsere Teilnehmer nehmen immer 3 bis 5 konkrete positive Punkte aus dem Seminar mit, die sie wirklich umsetzen. Diese sind im Alltag ein großer Schritt und zeigen Ihnen, wieviel Freude persönliche Weiterentwicklung macht und wie frei und mächtig Sie werden können, in der Gestaltung Ihres Lebens und in Ihrer Beziehung.

6. Muss ich im Seminar vor Anderen meine Probleme ausbreiten?

Nein. Ein Seminar ist keine Gruppentherapie und auch keine Selbsthilfegruppe. Jeder gibt so viel von sich Preis, wie er möchte. Die Erfahrungen, die Sie im Seminar machen, helfen Ihnen, die Hindernisse auf Ihrem Weg zu einem freudvolleren Leben selbst aus dem Weg zu räumen. Für persönliche Gespräche mit uns ist am Rande des Seminars natürlich immer Gelegenheit.

7. Woran erkenne ich, ob ich eine Paartherapie oder Paarcoaching brauche?

Wenn Sie zu sich selbst sagen, dass Ihr Leben noch freudvoller, liebevoller und harmonischer sein könnte, dann geben Sie sich nicht mit Mittelmaß zufrieden. In der Paarberatung oder im Paarseminar bekommen Sie viele Impulse, wie Sie Ihr Leben glücklicher gestalten können. Wir glauben, dass es für ALLE Menschen gut ist, sich persönlich weiter zu entwickeln.

8. Wie kann ich meinen Partner/Partnerin überzeugen?

Unsere Stärke ist, dass wir grundsätzlich zu zweit arbeiten, so dass sich sowohl die Frau als auch der Mann gut „vertreten“ fühlen. Für ein unverbindliches Telefonat vorab stehen wir gerne zur Verfügung, um Unsicherheiten auszuräumen. Geben Sie Ihrem Partner/Ihrer Partnerin das Gefühl, dass Ihnen an Ihrer Beziehung sehr viel liegt und was Sie sich wünschen, ohne Erwartungsdruck an den Anderen. Es geht nicht um Schuldzuweisung, sondern um eine freudvollere, gemeinsame Zukunft, in der mehr Liebe, Nähe und Harmonie herrscht. Und das macht Spass.

9. Erfährt auch keiner, dass ich ein Paarseminar oder Paarcoaching mache?

Diskretion ist unser oberstes Gebot. Was wir besprechen, bleibt im Raum. Und das gilt nicht nur fürs Paarcoaching, sondern natürlich auch für die Seminare.

10. Meine Beziehung ist „eigentlich“ ganz in Ordnung. Hilft uns dieses Seminar, dass es noch besser wird?

Ja, denn Sie werden Sachen erfahren, die Ihnen im Elternhaus oder in der Schule noch nie vermittelt wurden und die Ihr Leben nachhaltig positiv verändern werden. Denn wie haben es schon vor Jahrtausenden weise Yogis formuliert: „Ein Grund für menschliches Leiden ist Unwissenheit“. Werden Sie ein Wissender und lernen Sie, dieses praktisch anzuwenden.

11. Wir reden kaum noch miteinander. Ist es nicht schon zu spät?

Der Wunsch und Wille ist entscheidend. Im Paarcoaching und Paarseminar erfahren Sie, dass alle Menschen nach ihrer momentan bestmöglichen Option handeln. Die Wenigsten verletzen ihren Partner/ihre Partnerin absichtlich. In der Regel herrscht große Hilflosigkeit und Unsicherheit. Und die können wir gemeinsam verändern. Es ist nie zu spät, wenn beide wollen!

12. Wie viel Zeit muss ich beim Paarcoaching rechnen, damit sich wirklich etwas verändert?

Unsere Erfahrung zeigt, dass die meisten Menschen, die wirklich etwas positiv verändern wollen, in 2-3 Sitzungen mit jeweils ca. 2 Stunden schon einen großen Schritt in eine wundervollere Beziehung gehen.

13. Sollte das Paarcoaching nicht lieber in meiner Nähe sein, weil ich doch öfters kommen muss?

Die Paarseminare sind eine wundervolle Gelegenheit für einen „Kurzurlaub“ für die Beziehung. Und auch für das Paarcoaching bieten wir z.B. einen einen ganzen Tagen an. Hier am Chiemsee haben Sie eine wundervolle Möglichkeit, sich an einem herrlichen Ort wieder näher zu kommen.

14. Woher kommen die Teilnehmer in der Regel?

Unsere Teilnehmer kommen nicht nur aus München bzw. Bayern, sondern aus dem gesamten Bundesgebiet und Österreich. Viele nutzen die schöne Chiemsee-Region für eine kleine Auszeit. [nbsp]