Zum Inhalt springen

R wie Rechtzeitig

Als Stephen Covey, einer der ganz großen Unternehmens-, Lebens- und auch Paar– Berater & Coach am 16. Juli diesen Jahres starb, erinnerte ich mich an eine seiner Aussagen: „Erfolg und Glück, hängen immer auch von dem Verhältnis zwischen Produktion und Produktions-Kapazität ab“!

 

Stellen Sie sich vor, Sie haben eine Firma und produzieren ein einzigartiges Produkt mit einer besonderen Maschine. Die Maschine läuft gut und ist gut ausgelastet. Wenn Sie die Maschine nun rund um die Uhr laufen lassen, ohne sie zu warten und zu pflegen, wird das auf die Dauer nicht gut gehen. Im Moment haben Sie zwar eine hohe Produktivität und können viel rausziehen, die Folgekosten für Reparaturen werden jedoch viel größer sein, als die in diesem Moment nicht wichtig erscheinende Wartung und Pflege

 

Spannenderweise tritt dieser Mechanismus auch in vielen Beziehungen auf. Da wird geackert und gerackert, sei es in der Firma oder Zuhause. Die Freizeit wird ebenfalls, mit Hobbys (wenn nicht die eigenen, dann die der Kinder) ausgelastet und die Zeit für Ruhe und Muse, welche die Beziehung hin und wieder dringend benötigt, wird verschoben und verschoben. Selbst der Urlaub, der vermeintlich für Ausgleich sorgen soll, ist häufig eine Aneinanderreihung von Aktivitäten und es wird tunlichst vermieden, sich wirklich nahe zu kommen. Sind Kinder dabei, sowieso!

 

Dabei ist die Auszeit für Paare aus dem Alltag, eine der wichtigsten „Wartungs- und Pflegearbeiten“, die Sie tun können und das gerade, wenn Sie Kinder haben. Kinder lieben glückliche Eltern und auch hier ist die Qualität des Zusammenseins viel wichtiger als die Quantität.

 

Wer glücklich ist, kann glücklich machen. Diese Aussage von Konfuzius bestätigen uns immer wieder die Paare, die sich eine Auszeit mit einem Paarseminar bei uns nehmen. Viele beschreiben, dass sie danach viel glücklicher mit sich selbst waren und sich plötzlich, wie von Geisterhand lange bestehende Konflikte nicht nur mit dem Partner/der Partnerin, sondern auch mit Kindern, Eltern oder sogar Kollegen aufgelöst haben.

 

Rechtzeitig, also früh genug etwas für die Pflege der Liebesbeziehung zu tun, ist die beste Investition in Ihr Lebensglück. Nicht zu warten, bis die Beziehung nur noch nebeneinander herläuft, Arbeit und/oder die Kinder als Bollwerk bzw. Ausrede für fehlende, gemeinsame L(i)ebenszeit benutzt werden. Aus einer, noch entspannten Atmosphäre heraus, aus einem Gefühl heraus, dass die Liebe noch spürbar ist, ist der, aus unserer Erfahrung beste Moment, etwas in die Beziehung zu investieren. Nach dem (etwas umgewandelten) Motto: "Anfangen, wenns am Schönsten ist!"

 

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen ganz viel Wachheit und Offenheit, damit Sie rechtzeitig, den für Sie richtigen „Wartungszeitpunkt“ erkennen und aktiv DAS tun, was Ihnen beiden Nähe, Inspiration und besondere, gemeinsame Erlebnisse bietet.

 

Viel Freude dabei und haben Sie eigentlich schon mal unseren Beziehungstest ausprobiert?